Eine Immobilie in Spanien verkaufen? Mit diesen Tipps sparen Sie jede Menge Steuern!

Frühling. Die Zeit der Blüten, die Zeit, in der einem Flügel wachsen und man sich neu verliebt. Fühlen Sie auch diesen himmlischen Schwung und haben den Wunsch, Ihrem Geld einen Schubs zu geben? Der Frühling ist der ideale Zeitraum für die kühnsten Sprünge. Schauen Sie sich einmal um: Die ganze Welt ist dabei, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich für ein ganz neues Leben in bunten Farben vorzubereiten. Verkaufen Sie Ihre Immobilie, sparen Sie Steuern und genießen das zusätzliche Bargeld in Ihrer Tasche in der besten Zeit des Jahres.

Ordnung ist profitabler, als Sie denken

Wenn Sie Eigentum in Spanien kaufen, zahlen Sie verschiedene Steuern, unter anderem Mehrwertsteuer und Grunderwerbssteuern. Das ist in Spanien genauso wie in jedem anderen Land der Welt, aber wussten Sie auch, dass Sie diese Gebühren beim Verkauf abschreiben können? 

Falls Sie das noch nicht wussten, ist das natürlich eine gute Nachricht. Noch besser: Damit sparen Sie jede Menge Geld – beim Immobilienverkauf gut und gerne Tausende von Euros. Dafür brauchen Sie nur alle Rechnungen und Quittungen ab dem Zeitpunkt Ihres Kaufs aufzuheben.  

Das bedeutet, dass Sie mit ein bisschen Ordnung in Ihren Unterlagen langfristig viel Geld sparen können. 

Welche Ausgaben und Steuern kann man abschreiben?

Lassen Sie uns das gleich mal erklären und somit Ihre Bedenken zerstreuen. Als nicht ansässiger Verkäufer haben Sie das Recht zu einer sagenhaften Senkung der Kapitalertragssteuer in Höhe von 3 %. Außerdem können Sie zu dem Betrag noch die gesetzlichen Zinsen hinzufügen. 

Und um das noch deutlicher zu machen: Ihr Rechtsbeistand kann verschiedene Anschaffungs- und mit dem Verkauf einhergehende Kosten abschreiben. Das wiederum senkt den Wert des Eigentums drastisch, allerdings nur für Steuerzwecke. Da Sie also auf dem Papier viel weniger Geld erhalten, zahlen Sie beim Verkauf auch wesentlich weniger Steuern. 

Was ist die Kapitalertragssteuer (CGT)?

Wir haben schon von der Senkung der Kapitalertragssteuer gesprochen, aber um was geht es da eigentlich? Falls Ihnen das kein Begriff sein sollte, die Abkürzung CGT steht für Capital Gain Tax, zu Deutsch: Kapitalertragssteuer. Das ist die Steuer, die nicht ansässige Verkäufer auf den Gewinn zahlen, der aus dem Immobilienverkauf hervorgeht.  

Wie berechnet die spanische Regierung diesen Gewinn? Ganz einfach. Sie errechnet auf Grundlage der Eigentumspapiere den Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis.  

Die Kapitalertragssteuer wird dann über den Nettogewinn und nicht über den Preis der Immobilie berechnet. Wenn Ihre neuen Eigentumspapiere einen im Vergleich zu den ursprünglichen Papieren geringeren Wert aufweisen, ist Ihr Nettogewinn niedriger, weshalb Sie einen niedrigeren Betrag zahlen. 

Senkung der Mehrwertsteuer auf An- und Verkauf

Die Kapitalertragssteuer zu sparen ist allerdings nicht die einzige Möglichkeit, um Geld zu sparen. Lassen Sie uns die Mehrwertsteuer und sonstige Steuern ansehen, die Sie von der Höhe der Kapitalertragssteuer abziehen können. Wie schon oben erwähnt, ändert sich damit die Höhe der Verkaufssteuern, die Sie für den Verkauf Ihrer spanischen Immobilien zahlen, drastisch. 

Beim Kauf

Heben Sie alle Originalrechnungen auf, sodass Sie den vollständigen Betrag problemlos errechnen können, also Rechnungen über: 

•      Notargebühren

•      Steuern

•      Katastergebühren

•      Rechtsanwaltskosten

 

Beim Verkauf

Auch beim Verkauft müssen Sie über all diese Papiere im Original verfügen. 

•      Alle Rechnungen für Verbesserungen an der Immobilie, die Sie während Ihrer Zeit als Eigentümer durchgeführt haben. Dabei geht es um Änderungen am Eigentum, die nichts mit der üblichen Unterhaltung zu tun haben, beispielsweise eine neu eingebaute Alarmanlage, die Installation einer Klimaanlage, das Neudecken des Dachs oder einen neuen Holzboden. Gartenarbeiten gehören übrigens zur Wartung.  

•      Rechtsanwaltskosten

•      Maklerprovision

Fazit

Beim Kauf oder Verkauf von Eigentum kann Ihnen Ordnung auf lange Sicht jede Menge Geld einbringen. Beherzigen Sie unseren Rat und machen das Beste aus Ihrer Investition. Schlagen Sie außerdem Kapital aus den an Ihrem Haus durchgeführten Verbesserungen und senken damit Ihre Steuern.

 

Seien Sie klug, investieren gut und leben das Leben, von dem Sie schon immer geträumt haben.